VPN & Streaming: Die wichtigsten Infos auf einen Blick


VPN-Konzept mit Geschäftsfrau auf städtischem Hintergrund
Inhaltsverzeichnis
  1. VPN & Streaming: Die wichtigsten Infos auf einen Blick
  2. Was ist ein VPN?
  3. Wie kann ich ein VPN für Netflix nutzen?
  4. Wie streame ich ausländische Serien mit einem VPN?
  5. Fazit: Anonym mit einem VPN surfen?

Der Begriff VPN ist dir sicher schon einmal begegnet. Was sich genauer hinter dieser Abkürzung verbirgt, wissen aber nur die wenigstens - das sollte sich ändern. Denn ein VPN schützt dich vor zahlreichen Gefahren im Internet: Identitätsdiebstahl, Datenklau und ungewollte Überwachung.

Zudem ist es auch für das Streaming nützlich, denn es ermöglicht dir den Zugriff auf ausländische Games, Serien und Filme. In diesem Artikel erkläre ich dir, wie du ein VPN für Netflix einsetzt und wie es dir gelingt, auf Inhalte aus anderen Ländern zuzugreifen.
 

Was ist ein VPN?

Die Abkürzung VPN steht für virtuelles privates Netzwerk. Was auf den ersten Blick erst einmal kompliziert klingt, kann einfach anhand der einzelnen Begriffe aufgeschlüsselt werden. Virtuell meint in diesem Zusammenhang, dass es sich nicht um ein physisches Netzwerk handelt. Es ist eben virtueller Natur. Bei dir Zuhause hast du wahrscheinlich ein in sich geschlossenes Netzwerk: Deine Geräte sind über das WLAN oder ein Lan-Kabel mit deinem Router verbunden.

Mit einem VPN kannst du dich in ein solches geschlossenes Netzwerk einklinken, ohne physisch damit verbunden zu sein. Du übernimmst dann dessen IP-Adresse, während deine eigene IP-Adresse verborgen wird. Du kannst dich über ein VPN aber auch mit anderen Netzwerken verbinden - beispielsweise von VPN-Anbietern. Dabei wird die Verbindung zwischen dir und dem VPN-Server verschlüsselt. Wir sprechen also nicht nur von einem virtuellen Netzwerk, sondern von einem virtuellen privaten Netzwerk.

Du kannst dir dies wie einen Tunnel vorstellen. Deine Daten werden verschlüsselt und durch den blickdichten Tunnel transportiert. Diese können um die ganze Welt gehen - deine Daten sind zu jeder Zeit bestens geschützt. Das funktioniert, da sie am Eingang des Tunnels verschlüsselt werden und erst am Ausgang wieder entschlüsselt.
 

Wie kann ich ein VPN für Netflix nutzen?

Du fragst dich nun vielleicht, was dir ein solches Netzwerk bringt. Es kann für die verschiedensten Zwecke eingesetzt werden: Es schützt deine Sicherheit und kann dich mit den Servern deines Arbeitgebers verbinden.

Ich möchte in diesem Kapitel aber auf eine wirklich praktische Funktion von VPNs eingehen. Denn sie helfen dir dabei, Streaming-Dienste wie Netflix, Amazon Prime und Co. zu jeder Zeit optimal zu nutzen. Du hast vielleicht schon einmal davon gehört, dass Netflix nicht gleich Netflix ist. In jedem Land steht den Usern ein anderes Sortiment zur Verfügung. Schaust du in Deutschland eine tolle Serie, ist diese in einem anderen Land vielleicht nicht verfügbar. So wartet im Urlaub wohl möglich eine böse Überraschung auf dich. Du hast dich darauf gefreut, deine Lieblingsserie im Urlaub in Spanien weiterzuschauen und sie ist dort nicht im Sortiment enthalten. Das ist einfach nur ärgerlich und kann mit einem VPN verhindert werden.

Die Technologie, die dir beim Streaming Probleme bereitet, heißt Geoblocking. Öffnest du Netflix, wird über deine IP-Adresse bestimmt, in welchem Land du dich aufhältst. Bist du in Deutschland, hast du eine deutsche IP-Adresse - in Spanien hast du eine spanische. Wurdest du in Spanien lokalisiert, dann steht dir auch nur das Sortiment für den spanischen Markt zur Auswahl. Und das unterscheidet sich natürlich deutlich von den dir bekannten Inhalten.

Was kannst du dagegen also tun? Das Problem beim Geoblocking ist die IP-Adresse - sie “verrät” sich. Mit einem VPN für Netflix kannst du diese Sperre umgehen: Bist du in Spanien im Urlaub, verbindest du dich über ein VPN mit einem deutschen VPN-Server. Du übernimmst dann dessen deutsche IP-Adresse und trickst das System einfach aus. Öffnest du dann Netflix, hast du Zugriff auf das gewohnte deutsche Sortiment und kannst alle Inhalte problemlos streamen.
 

Wie streame ich ausländische Serien mit einem VPN?

Das Problem mit dem Geoblocking gibt es aber aus “andersherum”. Es erscheint eine neue Serie, die du unbedingt schauen möchtest. Das Problem: Sie ist in Deutschland nicht verfügbar. Sie steht in anderen Ländern vielleicht schon zur Verfügung, aber in Deutschland erscheint sie erst in ein paar Wochen.

Im schlimmsten Fall kannst du einen kompletten Streaming-Dienst überhaupt nicht benutzen. So ist es beispielsweise, wenn du versuchst HBO in Deutschland anzuschauen. So etwas ist wirklich ärgerlich und hat mich selber auch schon den ein oder anderen Nerv gekostet. Aber hierbei kann dir auch ein VPN helfen. Dann umgehst du das Geoblocking einfach andersherum. Angenommen die Serie ist bislang nur in Frankreich verfügbar. Dann startest du von Deutschland aus dein VPN. Du verbindest dich mit einem französischen Server. Dann öffnest du Netflix und dir wird automatisch das französische Sortiment angezeigt. Du kannst dann problemlos alle Inhalte für den französischen Markt abspielen und die neue Serie genießen.

Das Geoblocking führt aber zu weiteren Problemen. Diese betreffen dich, wenn du in ein Land außerhalb von Europa reist. Verreist du innerhalb von Europa, kannst du Streaming-Dienste problemlos nutzen - bis auf die Geschichte mit dem veränderten Sortiment. Dies ist in der EU-Portabilitätsverordnung geregelt. Sie besagt, dass du deine kostenpflichtigen Abos von Streaming-Diensten auch in anderen Ländern der EU uneingeschränkt und zu denselben Konditionen wie in deinem Heimatland nutzen darfst. Und dafür dürfen keine zusätzlichen Kosten anfallen.

Diese Verordnung ist eine feine Sache - leider gilt sie nur für Länder, die in der EU sind. Reist du beispielsweise nach Thailand, bekommst du ein Problem. Denn dort hast du keinen Zugriff mehr auf die Dienste und deine Abonnements. Aber zum Glück, hast du ja deinen VPN in der Tasche. Hier funktioniert es wieder nach demselben Prinzip. Du befindest dich in Thailand und startest dein VPN. Verbinde dich darüber mit einem deutschen Server. Öffnest du nun Netflix, wird dir das deutsche Sortiment angezeigt und du kannst es problemlos streamen.

Achte unbedingt darauf, das VPN bereits vor deiner Reise herunterzuladen und zu installieren. Im Ausland kann es manchmal Probleme beim Download geben.
 

Fazit: Anonym mit einem VPN surfen?

Du siehst, dass VPNs wirklich praktisch sind. Sie ermöglichen dir das Streamen von ausländischen Serien und die Nutzung von Netflix, wenn du in ein Land außerhalb der EU reist. Ich möchte dir an dieser Stelle aber auch noch mit auf den Weg geben, dass ein VPN wichtig für deine Sicherheit ist. Da deine Verbindung verschlüsselt wird, bist du vor Cyber-Kriminellen geschützt.

Möchtest du in puncto Sicherheit noch eine Schippe drauflegen, kannst du auch Tor und VPN miteinander kombinieren. Die beiden Technologien bringen in Sachen Sicherheit und Privatsphäre einen richtigen Boost.


Alexander Baetz ist 24 Jahre alt und arbeitet als freiberuflicher Webdesigner für mittelständische Unternehmen. Seitdem er 2018 seinen Bachelor in Wirtschaftsinformatik abgeschlossen hat, beschäftigt er sich mit der Privatsphäre im Internet. Was er dabei gelernt hat, zeigen er und seine Freundin Lena auf PrivacyTutor