Studieren im Ausland – Bewerbung, Finanzierung, Organisation


Junge glückliche Frau Studentin in Brillen mit Rucksack, der Welt-Kugel hält
Inhaltsverzeichnis
  1. Studieren im Ausland – Bewerbung, Finanzierung, Organisation
  2. Wo studieren?
  3. Bewerbung um einen Studienplatz im Ausland
  4. Finanzierung

Auslandserfahrung ist heutzutage ein wichtiger Faktor auf dem Arbeitsmarkt und hilft bei der Jobsuche. Warum also ein oder mehr Semester im Ausland nicht studieren? Das ist bei fast allen Studiengängen möglich. Aber so ein Auslandssemester verlangt im Vorfeld einiges an Organisation. Man sollte mit der Organisation mindestens ein bis eineinhalb Jahre im Voraus beginnen.

Wo studieren?

Eine der wichtigsten Fragen bei der Vorbereitung auf ein Auslandssemester ist die Frage nach dem geeigneten Land. Im Grunde genommen ist das Studieren im Ausland überall möglich. Selbstverständlich kommt die Wahl der Gastuniversität auch auf etwaige Kooperationsprogramme (wie zum Beispiel das Erasmus-Programm des Deutschen Akademischen Austausch Dienstes) der eigenen Universität an. Aber auch komplett in Eigeninitiative können Studenten ein Semester im Ausland organisieren. Die persönlichen Sprachkenntnisse grenzen diese Entscheidung in vielen Fällen klar ein. So gibt es einige Länder wie England, Kanada oder Österreich, die eindeutig zu den beliebtesten Ländern für ein Auslandsstudium für Studenten aus Deutschland gehören, während andere Länder eher selten gewählt werden. Aber auch vor exotischen Ländern sollten Studenten nicht zurückschrecken. Denn an vielen Universitäten werden mittlerweile englischsprachige Studiengänge angeboten.

Bewerbung um einen Studienplatz im Ausland

Wer sich dazu entschlossen hat, auf ein bestehendes Austauschprogramm zu setzen, sollte zunächst dort anfragen, wie die jeweiligen Konditionen sind. Denn diese variieren von Programm zu Programm. Viel Erfahrung in der Vermittlung bringt der Deutsche Akademische Austauschdienst mit, der auf seiner Internetseite ausführlich über die einzelnen Programme informiert. Für das sehr beliebte Erasmus-Programm müssen sich die Studenten direkt bei ihrer Heimathochschule bewerben. Bei manchen Programmen ist ein Sprachnachweis nötig, zum Beispiel ein IELTS oder TOEFL-Test.

Finanzierung

Die Möglichkeiten einer finanziellen Förderung eines Auslandssemesters oder gar eines vollen Auslandsstudiums variieren je nach Programm, Land, Fachrichtung und Universität. Viele unabhängige Internetseiten, etwa vom DAAD, führen die Bedingungen für eine gesetzliche Förderung auf. Eine Möglichkeit der Finanzierung ist das Auslands-Bafög, das übrigens auch bezogen werden kann, wenn man kein Inlands-Bafög bezieht.