Das richtige Tablet für deinen Uni-Alltag


Studierende gehen während der Pause im Universitätssaal spazieren

Als Student/in ist es besonders wichtig, immer mit den richtigen Tools und Geräten für den Uni-Alltag ausgestattet zu sein. Schließlich möchte man den Abschluss so schnell wie möglich in der Tasche haben. Als besonders hilfreich haben sich mittlerweile Tablets für den Schul- und Uni-Alltag erwiesen. Doch welche Tablets und Tools sind wirklich empfehlenswert und machen deinen Uni- Alltag produktiver und effizienter? Dies und viel mehr erwartet dich in diesem Artikel.

Das richtige Tablet für die Uni

Ohne technische Hilfsmittel geht spätestens seit Corona auch im Uni-Alltag nichts mehr. Im Bereich Technik dreht sich alles um Geräte, die dir deinen Uni-Alltag erleichtern. Dazu zählen Laptops, Tablets, Smartphones und mehr.

Tablet vs. Laptop

Wer im Uni-Alltag möglichst produktiv und effizient arbeiten möchte, der sollte sich definitiv ein professionelles Tablet zulegen. Da der Markt mittlerweile mit Tablets überschwemmt wird, sollte man hier in erster Linie nicht auf einen günstigen Preis schauen, sondern auf die Ausstattung. Was bringt einem schließlich ein Tablet, das zwar günstig war, im Uni-Alltag aber nicht wirklich zu gebrauchen ist, da es wichtige Funktionen schlicht weg nicht besitzt oder ständig ruckelt. Wer gerne seinen Laptop benutzen möchte, der kann dies sehr gerne tun. Jedoch bietet ein Tablet mehrere entscheidenden Vorteile:

  • Leichtigkeit: Ein Tablet ist leichter und kompakter als ein Laptop und bietet mittlerweile die gleichen Funktionalitäten. Beim Lesen und Lernen kannst du es ganz einfach in deinen Händen halten. Einen Laptop müsstest du auf deinem Schoß ablegen, wo hingegen du ein Tablet wie eine Zeitung in deiner Hand halten kannst.
  • PDF Bearbeitung: Eines der stärksten Vorteile ist die einfache und schnelle Bearbeitung von Dokumenten. Mit entsprechenden Apps kannst du ganz easy Lernmaterial markieren und bearbeiten. Für die jeweiligen Apps musst du noch nicht mal viel Geld ausgeben.

  • Empfehlenswerte Tablets für die Uni

    Doch welche Tablets eignen sich nun besonders gut für den Uni-Alltag? Grundsätzlich solltest du ein Tablet wählen, das dir eine einfache Möglichkeit des Schreibens bietet. Und damit meinen wir nicht per Tastatur, sondern per Stift. Eben genauso, wie wenn du auf einem Notizblock schreibst. Möglichst natürlich, nur eben digital. Folgende drei Tablets eignen sich dafür ideal.

  • Apple iPad Pro: Das Apple iPad Pro ist zwar teurer, jedoch kannst du ein generalüberholtes iPad Pro oder sogar ein gebrauchtes, normales iPad (nicht die Pro Variante) für einen günstigeren Preis bekommen. Des Weiteren bietet dir Apple als Student vergünstige Produkte an. Im Uni Alltag ist das iPad kaum zu übertreffen. Es läuft absolut stabil, bietet eine lange Akku Laufzeit und lässt sich dank dem Apple Pencil sowie Keyboards die von Apple selbst und von anderen Herstellern zu kaufen sind perfekt bedienen. Des Weiteren gibt es zahlreiche Apps, die deinen Uni Alltag effizienter gestalten. Sei es Apps zum PDF Bearbeiten wie beispielsweise PDF Expert von Readdle oder GoodNotes 5 sowie Apps zum Organisieren wie beispielsweise Trello.

  • Samsung Galaxy S7: Solltest du eher der Android und Samsung User sein, so dürfte das Samsung Galaxy S7 das richtige Tablet für dich sein. Das Samsung Galaxy S7 bietet genauso wie das iPad von Apple eine ausgesprochen gute Ausstattung und Stabilität. Das Gute: Bei diesem Tablet ist der S Pen bereits dabei, wo hingehen du den Pencil bei Apple optional dazu kaufen musst.

  • Microsoft Surface Pro 7: Solltest du bei deinem Gerät möglichst viel Wert auf eine sehr gute Kompatibilität legen und dich im Windows Kosmos wohl fühlen, dann ist wahrscheinlich das Microsoft Surface das richtige Tablet für dich. Das gute bei diesem Gerät ist, das es sehr wahrscheinlich am besten mit unterschiedlichen Dateiformaten umgehen kann, da Windows einfach das am meisten genutzte Betriebssystem ist. Auch wenn andere Systeme mittlerweile ziemlich gut mit verschiedenen Dateien umgehen können, so kann es sein, dass man das ein oder andere Mal auf gewisse Hürden stoßen könnte. Des Weiteren bietet das Microsoft Surface exzellente Anschlussmöglichkeiten. Beispielsweise kann man hier ganz einfach einen USB Stick anschließen. Diese Möglichkeiten gibt es bei vielen anderen Tablets beispielsweise nicht. Dort muss man beispielsweise auf die Cloud ausweichen. Ein Nachteil dürfte hier allerdings der recht kleine App Store sein. Wo man bei Apple und Android eine enorme Masse an Apps finden kann, so ist dies bei Windows ein wenig dürftig. Die Auswahl an geeigneten Apps im Windows App Store ist nach wie vor leider ein wenig klein und sollte ausgebaut werden.

  • Fazit

    Wie du sehen kannst gibt es einige Tablets, die wir für deinen Uni Alltag empfehlen können. Selbstverständlich hängt die Auswahl des richtigen Geräts von deinem Geschmack und deinen Vorlieben ab. Des Weiteren hängt der Preis des jeweiligen Geräts von deiner Ausstattung ab. Unser Tipp an dieser Stelle: Wähle ein Gerät mit einem guten Arbeitsspeicher. Dies stellt sicher, dass dein Tablet in der Vorlesung möglichst schnell reagiert und du so Dateien schnell und effektiv bearbeiten kannst. Schaue dir am besten die unterschiedlichen Geräte beim Händler vor Ort an und lass dich beraten. Wir empfehlen auch, unterschiedliche Testvideos auf YouTube anzuschauen und so, möglichst viele Informationen vor dem Kauf zu sammeln.

    Dieser Gastbeitrag wurde von Mr. Loui geschrieben.