Studienwahl – So findest du das Studium, das zu dir passt!


Studienwahl – So findest du das Studium, das zu dir passt!
Du stehst vor einer der wichtigsten Entscheidungen in deinem Leben – die Wahl des richtigen Studiengangs, denn hiermit legst du den Grundstein für deine berufliche Zukunft und Karriere. Im Fokus steht die Frage “Was soll ich studieren?”, denn die Studienlandschaft und die Anzahl an möglichen Studiengängen ist riesig und damit gar nicht so leicht zu überschauen. Daher solltest du herausfinden, was dir liegt, was dir Spaß macht und ob du dich und deine berufliche Zukunft mit dem Studiengang identifizieren kannst.  


1 Selbstreflexion: Wo bin ich, was will ich und wo will ich hin? 


Schau dir zu Beginn einmal deine aktuelle Situation an, was sind deine Wünsche und Ziele, wenn du an deinen späteren Beruf denkst? Wo siehst du dich und wo möchtest du hin? Ist es z.B. Redakteur/in im angesagten Magazin zu sein oder möchtest du vielleicht dein eigenes Unternehmen gründen? Daraufhin kannst du deine Suche schon einmal etwas eingrenzen und gezielter recherchieren, welcher Studiengang zu deinen Vorstellungen passt. 


2 Was kann ich und was will ich lernen? 


Finde heraus, was deine Skills und Fähigkeiten sind. Sinnvoll ist, dabei deine Familie und deine Freunde einzubeziehen. Oft kommt es vor, dass man sich selbst falsch einschätzt und unterschätzt. Äußere Betrachter haben meist einen neutralen Blick und können dir besser sagen, wo sie deine Stärken sehen. Das Beste daran ist, dass sie dir immer ihre ehrliche Meinung sagen werden, sodass du erst gar nicht in Gefahr läufst eine falsche Entscheidung zu treffen.  

Denke im Anschluss darüber nach, welche Themen dich in der Schule oder während des Bachelorstudiums am meisten interessiert haben. Was lag dir am besten? Wo konntest du mit guten Noten abliefern? – Bist du z.B. ein Organisationstalent oder ein Mathe-Genie? Werde dir dann klar darüber, ob du dir vorstellen kannst, diese Fähigkeiten auch beruflich umzusetzen. Angenommen du kannst sehr gut zeichnen, solltest du deshalb direkt Kunst studieren? 

Dabei gibt es drei Optionen:  
1.    Du willst dein Hobby zum Beruf machen und kannst dir vorstellen als Künstler/in zu arbeiten.  
2.    Du zeichnest einfach gerne in deiner Freizeit, siehst dich aber beruflich nicht in diesem Bereich.  
3.    Die Kombi: Du kannst zeichnen, der Bereich interessiert dich, willst Kunst aber eher vermarkten als selbst produzieren. 

Du musst also für dich herausfinden, ob du deine Fähigkeiten als Hobby beibehalten möchtest oder welche Art von Karriere du dir damit aufbauen willst.

 

3 Die Strategie:  Der Studiengang – Wann ist eine Spezialisierung sinnvoll? 


Wenn du nun eine grobe Übersicht hast, welche Fachbereiche und Studiengänge zu dir passen stellt sich die Frage, ob du einen sehr spezifischen Studiengang wählst oder deine Wahl allgemeiner triffst. Hier kommt es darauf an, wie sicher du mit der Wahl deines Studiengangs bist. 

Hältst du dich allgemeiner, hast du im Studienverlauf in unterschiedlichen Schwerpunkten noch Entscheidungsmöglichkeiten. Hierbei hältst du deine Job-Perspektiven breitgefächert. So hast du z.B. nach einem BWL-Studium die Option in einen der Bereiche Steuern, Finanzen, Marketing oder Personalmanagement zu gehen. Legst du direkt einen Schwerpunkt bei der Wahl deines Studiengangs, wirst du während des Studiums auf konkrete Berufsziele und -bilder vorbereitet und ausgebildet. Am Ende deines Studiums giltst du dann als Experte auf diesem Gebiet. 

Sowohl bei der Bachelorwahl als auch bei der Masterwahl stehen deine beruflichen Wünsche und Ziele sowie deine Fähigkeiten und deine Persönlichkeit im Fokus. Wenn du planst, nach dem Bachelor auf jeden Fall einen Master anzuhängen, lohnt es sich darüber nachzudenken, ob man sich für den Bachelor allgemeiner hält und sich schließlich im Master spezieller orientiert. Wenn es um die Masterwahl geht ist es ebenso wichtig herauszufinden, ob man thematisch auf dem Erststudium aufbauen möchte oder sich in eine komplett andere Richtung orientieren will. Gerade während des Bachelor-Studiums entwickeln sich die Fähigkeiten noch einmal enorm. Insbesondere die Persönlichkeit mit Einstellungen und die Vision von seinen beruflichen Zielen orientieren sich ggf. noch einmal anders. Daher ist es wichtig, sich an dieser Stelle erneut zu reflektieren. 


 4 Mit dem Studiengang im Kopf zur richtigen Institution 


Du weißt nun grob, in welche Richtung es gehen soll. Jetzt stellt sich die Frage, wie du dir das perfekte Studium vorstellst, um bestens auf deine berufliche Karriere vorbereitet zu werden. Bei der Studienwahl spielt daher nicht nur der richtige Studiengang eine Rolle, sondern auch die Wahl der passenden Universität bzw. Hochschule. Die Entscheidungsfaktoren liegen hierbei ganz klar auf den Ausbildungsbereichen Praxis und Theorie. Während du an einer Universität hauptsächlich theoretisches Wissen über deine Studieninhalte erlangst, wirst du an einer Hochschule eher praxisnah an die Themen herangeführt.  

Ganz klar, alles hat seine vor und Nachteile. Strebst du aber eine wissenschaftliche Karriere an und möchtest Bachelor, Master und Doktortitel erlangen, ist die Universität die sichere Wahl. Möchtest du auf der anderen Seite schon früh in die Berufspraxis einsteigen und schnell im Berufsleben bestehen, ist die Hochschule die richtige Institution. Eine weitere Option ist ein duales Institut, an dem du die Kombination aus beiden Teilen hast. So erhältst du zeitgleich einen Akademischen Abschluss und den, einer Berufsausbildung. 


Wie erhalte ich einen Überblick? 


Die Studienlandschaft ist riesig und nahezu unüberschaubar. Hinzukommt, dass deine Möglichkeiten auch bezogen auf das Land, in dem du studieren möchtest, unbegrenzt sind. Auch im Ausland, insbesondere in Europa, stehen dir in Bezug auf den Bachelor und den Master alle Türen offen.  

Jetzt stellt sich die Frage, woher bekomme ich alle Informationen, die ich brauche? Das Internet bietet unzählige Möglichkeiten, sich einen Überblick zu verschaffen. Um das richtige Studium zu finden sind die Portale BACHELOR AND MORE und MASTER AND MORE perfekt. Dort findest du alle Studiengänge übersichtlich nach den jeweiligen Fachbereichen sortiert. Um es dir noch einfacher zu machen, findest du zu jedem Studiengang eine Liste von Universitäten und Hochschulen, die diesen anbieten. Auf BACHELOR AND MORE erwartet dich außerdem ein umfangreicher Studienwahltest, der dir basierend auf deinen Interessen passende Studiengänge vorschlägt.


Das Internet kann aber auch konkretere Fragen offenlassen. Brauchst du z.B. detailliertere Informationen wie Zulassungsvoraussetzungen, Studiengebühren und Infos zur Bewerbung? Dann sind die Studienwahlmessen von BACHELOR AND MORE und MASTER AND MORE der perfekte Anlaufpunkt, um alle deine Fragen rund ums Studium zu klären. Du hast vor Ort die Chance, dich bei den (inter-)nationalen Unis, FHs und Businessschools individuell zu ihrem Studienprogramm beraten zu lassen und dich im Detail über Studiengänge, Module, Studienfinanzierung u. v. m. zu informieren. 


Fazit 


Egal wofür du dich entscheidest, im Fokus deiner Studienwahl stehen deine beruflichen Ziele und Träume. Wenn du herausfindest, welche das sind, kannst du dir darum herum dein Konstrukt aus deinem perfekten Studiengang an der perfekten Hochschule in dem perfekten Land bauen.