Wissenschaftliches Coaching im Studium


Wissenschaftliches Coaching im Studium

Wer im Studium Bestleistungen bringt, legt einen wichtigen Grundstein für seine berufliche Zukunft. Durchgehend auf einem hohen Niveau zu arbeiten, schaffen aber nur die wenigsten ohne Hilfe. Denn die Anforderungen im Studium sind hoch. Eine Lösung für dieses Problem ist. Mit der Hilfe von einem professionellen Coach ist es möglich, vom ersten Tag an am Ball zu bleiben. Wo also findet man einen wissenschaftlichen Coach? Welche Leistungen werden geboten? Und wie lässt sich die Arbeit mit einem persönlichen Coach in der Praxis umsetzen? Wir haben alle Fakten zusammengestellt.

Wissenschaftliches Coaching – Was wird geboten?

Wer bereits während des Studiums seine Karriere richtig vorbereiten möchte, der kann Hilfe bei einem professionellen Studiencoach finden. Das Studiensystem in Deutschland ist klar strukturiert und verlangt vom ersten Tag bis zum Diplom viel von seinen Studenten. Jeder Kurs und jedes Seminar sind relevant für den Weg zum Abschluss. Wird ein Modul nicht bestanden, verlängert dies die Dauer der Studienzeit.

Um die Regelstudienzeit einzuhalten und gute Leistungen in allen Bereichen zu sichern, kann die Beratung durch einen Coach eine erstklassige Lösung sein. Der Coach begleitet den Studenten durchgehend oder in Teilen der Ausbildung. Er wird als Berater in Studienfragen aktiv, unterstützt Projekte für Studiengruppen oder gibt Feedback zu erstellten Arbeiten. 

Eine wichtige Aufgabe des Coaches ist neben der wissenschaftlichen Unterstützung vor allem auch die psychologische Hilfe. Wird der Druck während des Studiums zu hoch, kann die persönliche Kommunikation mit dem Berater neue Motivation schaffen. 


Wie arbeitet ein Coach im Studium?

In welchem Umfang der Berater seiner Tätigkeit nachgeht, wird für jeden Studenten separat festgelegt. In der Regel wird vor Beginn der Zusammenarbeit ein Vertrag abgeschlossen, der die Rahmenbedingungen definiert:

  • Wissenschaftliche Hilfe für Kurse, Seminare und Module
  • Inhaltliches Feedback, Hilfe bei der Erstellung von Abschlussarbeiten
  • Psychologische Unterstützung
  • Zeitmanagement, Organisation und praktische Tipps für den Studienalltag

Wird vor Vertragsbeginn ein umfassendes Beratungskonzept erarbeitet, sind Inhalt wie Umfang der Zusammenarbeit klar definiert. Es ist dabei immer möglich, den Vertrag im Studienverlauf den individuellen Umständen anzupassen. Möchte man zum Beispiel ein Semester im Ausland verbringen oder den Fachschwerpunkt wechseln, ist ein neues Angebot für das wissenschaftliche Coaching im Studium angebracht. 

Das Coaching selber kann auf vielen Ebenen stattfinden. Es besteht die Möglichkeit, einen Coach vor Ort zu beauftragen. Persönliche Treffen sind in diesem Fall ohne Probleme möglich. Aber auch online kann eine enge Beziehung zu einem Berater aufgebaut werden. Dank moderner Technik sind intensive Gespräche und persönliches Training immer und überall möglich. 


Wie findet man einen guten Coach für das Studium?

Möchte man von Anfang an einen wissenschaftlichen Coach für das Studium nutzen, sollte man bereits während der Zeit in der Schule auf die Suche nach einem passenden Berater gehen. Es gibt spezielle Unternehmen, die auf die Vermittlung von professionellen Trainern und Beratern spezialisiert sind. Diese Agenturen setzen auf hohe Professionalität und vermitteln ausschließlich Trainer mit Erfahrung, den relevante Zertifikaten und Praxisbezug. 

Ein weiterer Vorteil der Agenturvermittlung ist die Kostenkontrolle. Sämtliche Dienstleistungen werden von Anfang mit den entsprechenden Kosten benannt. Ob ein einzelner Termin vereinbart wird oder eine anhaltende Betreuung gewünscht ist – man behält durchgehend den Überblick. Es ist zwar möglich, einen Coach auf eigene Faust zu finden. Auf diversen Webseiten gibt es private Inserate für passende Leistungen. Hier ist jedoch Vorsicht geboten. Denn es ist für einen Laien nur schwer zu erkennen, ob es sich um einen anerkannten Fachtrainer handelt oder nicht.


Wissenschaftliches Coaching – mehr als nur Wissen vermitteln 

Die Aufgaben eines Coaches während des Studiums sind sehr vielfältig:

Ein Begriff, der in Zusammenhang mit dieser Dienstleistung immer wieder fällt, ist die Psychologie. Denn oft führen nicht der Lehrinhalt oder die Masse des Lehrstoffes zu einem Problem während des Studiums. Häufig sind es soziale Probleme, interkulturelle Herausforderungen oder schlechtes Zeitmanagement. Hier kann ein erfahrener Coach in Form von Therapie oder im Rahmen von Konfliktmanagement Intervention leisten. 


Coaching für das Team

Nicht nur Studenten nehmen die Hilfe von professionellen Beratern zunehmend in Anspruch. Unternehmen jeglicher Branche setzen vermehrt darauf, ihr Personal von erfahrenen Experten begleiten zu lassen. Insbesondere in anspruchsvollen Berufsfeldern ist dies ein wichtiger Baustein moderner Personalentwicklung

Die Schwerpunkte solcher Interaktionen liegen häufig in der Teamentwicklung und Weiterbildung. Vom Manager bis zum Berufseinsteiger: Ausgereifte Coaching-Sessions bieten viele Vorteile für die Teilnehmer. So werden hier Methoden erlernt, gegenseitig Respekt zu zeigen und die eigene Identität in ein Team zu integrieren. Je besser die Qualität solcher Coachings ist, umso besser wird das Ergebnis für die Firma. Daher lohnt es sich, Experten aus einem Bundesverband zu beauftragen oder mit einer spezialisierten Bildungsakademie zu arbeiten.

Wissenschaftliches Coaching in Form von Ghostwriting

Soll die Unterstützung im Studium nicht Vollzeit stattfinden, gibt es die Möglichkeit, für einzelne Bereiche Ghostwriter zu beauftragen – unter anderem für die Erstellung von Facharbeiten, Seminararbeiten oder Abschlussarbeiten. Die Ghostwriter helfen dabei, einen Überblick über das Thema zu erlangen und geben Hinweise zur Recherche, dem Aufbau oder zur inhaltlichen Struktur. Bei Bedarf werden bereits erstellte Texte auf Inhalt und Vollständigkeit überprüft. Von der korrekten Nutzung von Fachbegriffen bis hin zur Auswertung einer relevanten Studie: Der Ghostwriter bietet professionelle Unterstützung.

Um unnötigen Stress zu vermeiden, lohnt es sich, von Anfang an einen Coach an der Erstellung der Arbeit teilhaben zu lassen. Dieser kann zum Beispiel einen Blick auf die Themenstellung werfen und umgehend ein Infopaket zusammenstellen. Viele Coaches stehen auch am Samstag für eine Besprechung der Arbeiten zur Verfügung. Ob es sich bei der Arbeit um einen Text aus dem Marketing, der Integral-Rechnung oder des internationalen Rechts handelt, spielt dabei keine Rolle. Dank der Vermittlung durch eine erfahrene Agentur ist der richtige Ansprechpartner für alle Fragen schnell gefunden.