Das Schreiben der Bachelorarbeit planen

Das Schreiben der Bachelorarbeit planen

In den meisten Fällen schreibst Du die Bachelorarbeit im letzten Semester Deines Studiums. Währenddessen hast Du wenig andere Verpflichtungen in der Uni. Da Du also mehrere Monate Zeit hast die Arbeit zu schreiben, ist es notwendig zu planen, wie Du die Bachelorarbeit angehen willst. Am Anfang legst Du fest, was Du wann machen willst. Eine Bachelorarbeit umfasst je nach Fach und Prüfer bis zu 50 Seiten und muss daher umfangreich vorbereitet werden.

Du kannst natürlich auch einfach drauf los schreiben und schauen, wohin es Dich führt. Doch zumindest eine grobe Struktur solltest Du zu Beginn einplanen, um nicht zu riskieren in Verzug zu kommen.

Es beginnt mit der Themenauswahl

Ein wichtiger Teil der Erstellung Deiner Bachelorarbeit ist die Auswahl eines passenden Themas. Dieses sollte nicht nur passend zu Deinem Studiengang sein und Dich interessieren. Es soll auch genügend Inhalte bieten, um eine Bachelorarbeit zu füllen.
Falls Du Dich im Laufe Deines Studiums noch nicht für ein Thema entschieden hast oder zum Anfang des letzten Semesters, in dem Du die Arbeit schreibst, noch kein Thema ausgewählt hast, solltest Du die Themenauswahl auf jeden Fall in Deine Planung mit einbeziehen. Veranschlage am besten eine gewisse Zeit für die Auswahl des Themas. Setze Dir selber eine Deadline, zu der Du mit der Recherche anfangen möchtest. Tust Du dies nicht, läufst Du Gefahr zu viel Zeit zu verschwenden und am Ende Probleme zu bekommen.

Die Recherche

Bevor Du anfängst Deine Bachelorarbeit zu schreiben, musst Du Dich eingängig mit der gewählten Thematik auseinandersetzen. Beschäftige Dich mit der entsprechenden Literatur, sammele Informationen dazu. Die Recherche sollte zwar insgesamt einen wesentlichen Teil der Zeit einnehmen, die Du insgesamt mit der Bachelorarbeit verbringst. Nach Deiner Eingangsrecherche solltest Du allerdings relativ schnell mit dem Schreiben beginnen. Während des Schreibens wirst Du immer wieder neue Informationen sammeln müssen. Dauerhafte Recherche gehört zum Prozess der BA-Erstellung.

Aufbau einer Struktur

Hast Du Deine Eingangsrecherche abgeschlossen, solltest Du Dir eine Struktur für Deine Bachelorarbeit überlegen nach der Du die Arbeit aufbaust. Diese Struktur wird sich während des Schreibens noch einige Male verändern, das ist ganz normal. Damit Du jedoch nicht einfach blind anfängst zu schreiben, ist die Struktur für den Anfang sehr wichtig.
Indem Du eine Gliederung aufstellst, in der die einzelnen Aspekte geordnet sind, die Du in Deiner Bachelorarbeit beleuchten möchtest, hast Du immer einen guten Ausgangspunkt. Dieser Hilft Dir bei der besseren Einteilung der noch anstehenden Arbeit und zeigt Dir, was noch zu tun ist.

Einteilung der Arbeit

Besonders wichtig, vor allem wenn es daran geht das gesammelte Wissen zu verschriftlichen, ist es, die Arbeit, die die Bachelorarbeit erfordert, richtig einzuteilen. Was bei einer so freien Arbeitseinteilung, wie sie bei einer Bachelorarbeit vorliegt, hilft ist es bestimmte Zeiten für das Schreiben zu blockieren. Du kannst Dir beispielsweise immer das Wochenende freihalten, um an Deiner Bachelorarbeit weiter zu schreiben. Feste Zeiten helfen dabei, wirklich Fortschritte zu erzielen und sich nicht anderen verlockenden Dingen, hinzugeben. Diese gibt es, wie wir alle wissen, nämlich genug!

Auch einzelne Zeitabschnitte kannst Du Dir hierfür freihalten. Beispielsweise kannst Du Dir täglich 2 Stunden am Abend für Deine Bachelorarbeit freihalten, in denen Du auf jeden Fall weiterarbeitest und nichts Anderes tust. So machst Du garantiert kontinuierlich Fortschritte und es entstehen keine großen Pausen über Tage oder Wochen, in denen Du nicht weiter an der Bachelorarbeit schreibst.

Hilfe von Anderen

Oft unterschätzt bei der Erstellung der Bachelorarbeit ist die Möglichkeit sich Hilfe von anderen Menschen zu holen, die vielleicht schon viel mehr Erfahrung haben, als Du.

  1. Der Betreuer. Die erste Anlaufstelle für Fragen zu Deiner Bachelorarbeit ist immer der Dozent oder Betreuer, bei dem Du die Arbeit schreibst. Dieser hat am meisten Wissen über die Thematik und meistens eine lange akademische Erfahrung, mit der er Dir bei Fragen helfen kann. Doch auch für grundsätzliche Fragen zum Thema wissenschaftliches Arbeiten oder Zeitmanagement gibt es eine Menge Anlaufstellen, die Dir Hilfe leisten können.
  2. Workshops. So bieten die meisten Universitäten und Hochschulen Workshops oder andere Hilfeleistungen zu verschiedenen Themen an, die Dir bei der Erstellung Deiner Bachelorarbeit helfen. Etwa das richtige Zitieren oder der richtige Aufbau einer Bachelorarbeit sind nicht immer einfach und die Hilfe von Experten kann hier sehr viel Wert sein.

Ist ein konkreter Zeitplan erstellenswert?

Nachdem Du nun schon allerlei Tipps erhalten hast, die Dir bei zeitlichen Planung Deiner Bachelorarbeit helfen, stellt sich noch die Frage. Ist ein strikter Plan für die Bachelorarbeit sinnvoll? Da es sich um eine ernste Arbeit handelt, an der Du mehrere Monate arbeiten wirst, ist es natürlich eine Überlegung wert. Diese Monate hast Du gründlich durchzuplanen und festzulegen, welche Arbeitsschritte wann zu erledigen sind.

Das Problem ist hier aber, dass Du natürlich zu Beginn der Arbeit noch gar nicht genau weißt, wohin sich Deine Bachelorarbeit entwickeln wird. Welche Inhalte sind im Detail zu bearbeiten – stellt sich später heraus. Möchtest Du also alle Arbeitsschritte planen bevor Du überhaupt ein konkretes Thema ausgesucht hast? Du wirst schnell auf Probleme stoßen.
Wenn Du der Meinung bist, dies ist der beste Weg für Dich produktiv an einer solchen Arbeit zu schreiben, kann auch die strikte Planung sinnvoll sein. Im Allgemeinen empfiehlt es sich aber grobe Meilensteine zu setzen, wann Du an welchem Punkte sein möchtest.

Meilensteine für Deinen Plan

Wenn Du zum Beispiel festlegst, dass zwei Monate vor Abgabetermin:

  • das Thema bestimmt ist,
  • das Inhaltsverzeichnis geschrieben ist,
  • die Einleitung entworfen ist,
  • einen Monat vor Abgabe 60 % des Textes geschrieben sind,
  • zwei Wochen davor die Quellenangaben noch anzufertigen sind.

Diese Ziele garantieren Dir, dass Du nicht in Verzug gerätst und einen dauerhaften Fortschritt erzielst. Selbst wenn Du diese nicht exakt einhältst, helfen die Meilensteine Dir doch, einen Überblick zu behalten, was noch zu tun ist und wie weit Du mit der Arbeit bereits bist.

Die Bachelorarbeit ist ein wichtiger Teil Deines Studiums und sollte daher auch gut geplant werden. Du solltest aber bei der Zeitplanung immer im Hinterkopf behalten, dass die Bachelorarbeit ein dynamischer Prozess ist, bei dem sich dauerhaft Dinge verändern können. Deshalb ist die Planung am Anfang sehr schwierig. Legst Du allerdings einige Dinge von Anfang an fest und nutzt einige Tipps, kannst Du Deine Bachelorarbeit erfolgreich abschließen!

 Brauchst Du eine akademische Unterstützung? – Du bekommst es gleich hier und jetzt! 

Hol Dein Preisangebot und fahre mit dem Auftrag fort!

PaySystems