Dein professioneller Helfer beim Schreiben einer Seminararbeit


Dein professioneller Helfer beim Schreiben einer Seminararbeit
Besonders seit der Bologna-Reform kommt man im Studium früher oder später in die Situation, in einigen Fächern eine Seminararbeit zu schreiben. Dies dient zum einen zur Selbsterarbeitung von studienrelevantem Wissen, zum anderen aber auch dazu, sich auf die Erstellung der Abschlussarbeit vorzubereiten. In diesem Artikel erläutern wir dir, wie du bei der Erstellung einer Seminararbeit Unterstützung von Profis holen kannst und worauf du dabei achten solltest.

Was ist eine Seminararbeit?

In fast allen Studiengängen an einer Hochschule wird die Erstellung von wissenschaftlichen Arbeiten während der Studienzeit als Teil der Leistung für die Prüfung in bestimmten Fächern erwartet. Thematisch orientieren sie sich dabei an den Inhalten des jeweiligen Studiums, allerdings ist der Großteil des dazu nötigen Hintergrundwissens in der Regel selbst zu erarbeiten. In der Regel verlangt eine Seminararbeit einen Umfang von 10-30 Seiten.

Die Erstellung von Seminararbeiten soll vor allem die Fähigkeit zum wissenschaftlichen Arbeiten der Studenten fördern. So möchte man die Studierenden auf die bevorstehende Abschlussarbeit vorbereiten. Aus diesem Grund sind auch bei der Erstellung von Seminararbeiten die bewährten Vorgaben zur Gliederung für wissenschaftliche Arbeiten einzuhalten. Zudem werden eine saubere Recherchearbeit mit korrekter Quellen- und Zitationsangabe sowie der korrekten Literaturrecherche erwartet.


Der Aufbau einer Seminararbeit

Auch Seminararbeiten sind Texte mit wissenschaftlichem Charakter und haben daher einem bestimmten Aufbau und einer bestimmten Schreibweise zu folgen. Dabei ist es nebensächlich, ob es sich um einen eigenständigen Text oder die schriftliche Ausarbeitung zu einem Referat handelt. Auch die Anzahl der Seiten kann bei Seminararbeiten je nach Themenstellung variieren. Um nicht in zeitliche Schwierigkeiten zu kommen, solltest dienen die folgenden Punkte als kurze Orientierung für die Bearbeitungszeit einer Seminararbeit:

  • Umfang von 6-10 Seiten 1-2 Monate Bearbeitungszeit sollten eingeplant werden.
  • Umfang von 10-19 Seiten 3-6 Monate Bearbeitungszeit sollten eingeplant werden.
  • Umfang von 20-30 Seiten 6-9 Monate sollten für die Erstellung eingeplant werden.

Je nach Form der Seminararbeit, beispielsweise bei einem Exposé, können spezifische Formvorgaben einzuhalten sein. Im Allgemeinen sollte eine Semiarbeit jedoch der folgenden Form entsprechen:

  1. Titelblatt
  2. Inhaltsverzeichnis
  3. Abkürzungsverzeichnis, falls notwendig
  4. Einleitung
  5. Hauptteil indem die Fragestellung bearbeitet wird
  6. Zusammenfassender Schluss
  7. Anhänge, falls notwendig
  8. Verzeichnis der verwendeten Literatur


Warum sollte man auf Hilfe bei der Seminararbeit zurückgreifen?

Die Leistungsanforderungen an die Studierenden steigen immer weiter. Das hat auch zur Folge, dass die zeitlichen Kapazitäten der Studenten immer weiter abnehmen und teilweise über Überforderung im Studium geklagt wird. Das zusätzliche Erstellen einer Seminararbeit neben dem eigentlichen Studium, dem Lernen und eigenen Ausarbeitungen sowie Vor- und Nachbereitung der Vorlesungen und einer gegebenenfalls auszuführenden Arbeitstätigkeit zur Finanzierung des Studiums ist oftmals aus zeitlichen Gründen kaum zu schaffen. Hinzu kommen andere Aspekte, wie die Tatsache, dass viele Hochschulen, Universitäten und Fachhochschulen ihren Studierenden zum Anfang die Grundlagen und Methoden zum wissenschaftlichen Schreiben nicht vermitteln, sondern diese mit Beginn des Studiums und dem ersten Abgabetermin für eine Seminararbeit voraussetzen. Zudem wird auch der Umgang und die richtige Recherche in der Bibliothek oft nicht erklärt. Dies führt zu einem Gefühl der Hilflosigkeit bei den Studenten. Besonders in herausfordernden Fächern, wie beispielsweise Jura, Informatik oder Marketing, kann das zu einem Problem werden. Zudem gibt es zu wenige Dozenten. Dieser Personalmangel an den Instituten sorgt außerdem für eine nicht umfassende Betreuung, wodurch die Qualität der durch die Studenten erstellten Arbeiten weiter sinkt.

Genau an dieser Stelle kommen wissenschaftliche Ghostwriter als helfende Hand für die Studierenden in Frage. So kann nicht nur das zeitliche Problem gelöst werden, als Student bekommst du auch einen eigenen „Betreuer“ für deine Seminararbeit. Somit wirst du nicht – wie von der Universität – mit der der Aufgabe der Seminararbeit orientierungslos allein gelassen, sondern kannst dich mit professioneller Hilfe darauf konzentrieren, dein Studium bestmöglich zu absolvieren.


Was gilt es zu beachten?

Damit die von professionellen Autoren geschriebene Seminararbeit zu einem Erfolg wird und dir eine gute Note beschert, solltest du auf folgende Dinge achten:

  1. Nutzung eines professionellen Service zur Vermittlung erfahrener Akademiker als Ghostwriter. 
  2. Ein ausführliches Briefing, in dem das Thema, die Aufgabenstellung und die Form-Anforderungen dem Ghostwriter klar und verständlich gemacht werden.
  3. Nach den ersten erstellten Seiten sollte eine Probe dieser bereits zugeschickt werden, damit du den Verlauf beurteilen kannst.
  4. Der Ghostwriter sollte Experte auf dem Gebiet sein und einen akademischen Hintergrund besitzen.
  5. Bei größeren Arbeiten solltest du dir zur Sicherheit immer Teillieferungen zusenden lassen, damit du weißt, ob der Schreiber auf dem richtigen Weg ist.
  6. Erforderliche Korrekturen oder Nachbesserungen an der Arbeit sollten in den Kosten inklusive sein.
  7. Die Arbeit sollte grammatisch und im Hinblick auf die deutsche Rechtschreibung korrekt sein.
  8. Der gelieferte Text sollte einer Plagiatsprüfung standhalten.
  9. Die notwendige Diskretion seitens des Ghostwriters sollte eingehalten werden.

Fazit

Mit der Zuhilfenahme eines akademischen Ghostwriters für die Erstellung deiner Seminar- oder Hausarbeit kannst du dir eine Menge Arbeitsaufwand im Schreibprozess abnehmen lassen. Zugleich kannst du eine professionell angefertigte Seminararbeit dazu nutzen, den Stil wissenschaftlicher Arbeiten für dich selbst zu verinnerlichen. So lernst du selbst eine perfekte wissenschaftliche Arbeit zu schreiben und damit fachlich und methodisch zu überzeugen.

Die professionell erstellte Arbeit gibt dir eine gute Basis, an der du dich für deine weiteren Arbeiten orientieren kannst. So kannst du dir beispielsweise abschauen, wie Quellen richtig recherchiert und genutzt werden und die wesentlichen Inhalte auf den Punkt formuliert werden können. Außerdem lernst du eine eigene Argumentation aufzubauen und diese fachlich korrekt zu unterlegen. Dadurch kannst du deine Fähigkeiten zur Perfektion ausbauen.

Die Vorteile der Nutzung eines akademischen Ghostwriters wirken sich also nicht nur auf diese eine Arbeit positiv aus, sondern bringen dir im gesamten Verlauf deines Studiums weitere Vorteile. Zudem kannst du das akademische Ghostwriting natürlich auch dazu nutzen, in bestimmten Fächern, die dir vielleicht selbst nicht so liegen, deine Noten zu verbessern. Natürlich kannst du das professionelle Ghostwriting auch für deine Bachelorarbeit nutzen.